Actus tragicus

Baum Abendsonne a

Kantorat Rudolstadt | 26.04.2021

Jubilate Bachkantate zum Predigttext
Live Mitschnitt

J. S. Bach (1685-1750):
Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit- Actus tragicus BWV 106
Leitung: KMD Katja Bettenhausen
Live-Mitschnitt am 25.04.2021, Lutherkirche Rudolstadt

Reglint Bühler (Sopran), Thomas Riede (Altus)
Kristian Sørensen (Tenor), Roland Hartmann (Bass)
ThüringenBarock:
Sibylla Mahl und Almut Freitag, Flöte
Mirjam-Luise Münzel und Michael Hochreither, Gambe
Ronald Güldenpfennig, Violone
KMD Frank Bettenhausen (Orgel)
Leitung: KMD Katja Bettenhausen

Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit, BWV 106, auch bekannt unter dem Namen Actus tragicus, ist eine geistliche Kantate von Johann Sebastian Bach. Das Werk ist eine der frühesten Bachkantaten überhaupt. Wahrscheinlich ist sie 1707 oder 1708 in Mühlhausen als Trauerkantate entstanden, möglicherweise aus Anlass des Todes des Bürgermeisters Strecker oder zur Trauerfeier von Bachs Onkel Tobias Lämmerhirt (gest. 10. August 1707 in Erfurt). Der Text besteht aus verschiedenen Bibelworten des Alten und Neuen Testaments sowie den Liedstrophen Mit Fried und Freud ich fahr dahin von Martin Luther und Glorie, Lob, Ehr und Herrlichkeit von Adam Reusner, die alle auf Endlichkeit und Sterben, Auferstehung und ewiges Leben Bezug nehmen. Dabei lassen sich zwei Teile unterscheiden: Der im ersten Teil dargestellten Sicht des Alten Testaments auf das Sterbethema stellt der zweite Teil die Sicht des Neuen Testaments gegenüber; die Ablösung des alten durch den neuen Bund bestimmt den symmetrischen Aufbau der Kantate.

Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit, BWV 106, also known as Actus tragicus, is a spiritual cantata by Johann Sebastian Bach. The work is one of the earliest Bach cantatas ever. It was probably written in 1707 or 1708 in Mühlhausen as a funeral cantata, possibly on the occasion of the death of Mayor Strecker or on the funeral of Bach's uncle Tobias Lämmerhirt (died. 10 August 1707 in Erfurt). The text which refer to finiteness and death, resurrection and eternal life. Two parts can be distinguished: the view of the Old Testament on the theme of death, as presented in the first part, is contrasted with the view of the New Testament; the replacement of the old one by the new waistband determines the symmetrical structure of the cantata.

©Kantorat Rudolstadt

Live-Mitschnitt aus der Lutherkirche Rudolstadt am 25.04.2021
Leitung: KMD Katja Bettenhausen
Kamera:
Andreas Irmscher, Matthias Ettner-Mahl, Konstantin Mahl, Frank Bettenhausen
Ton:
Frank Bettenhausen
www.ladegastorgel-rudolstadt.de


Baum Abendsonne a



Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des HERRN hoffen. Der Herr richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf das Warten auf Christus.
Klagelieder 3,26 2. Thessalonicher 3,5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen