Eine Lücke hinterlassen die nie gefüllt wurde

Gedenktafel in der Kirche Unterloquitz

j.sorge | 20.11.2019

Am Volkstrauertag, Sonntag den 17. November 2019, wurde in der Kirche in Unterloquitz eine neue schieferne Gedenktafel für die im zweiten Weltkrieg gefallenen und vermißten Soldaten aus den Orten Unterloquitz und Arnsbach enthüllt.

Mit großem Rechercheaufwand konnten 43 Namen ermittelt werden. Diese Namen hat Pfarrer Gindler im Rahmen des Gottesdienstes verlesen und die Gemeindeglieder haben dieser getöteten Soldaten gedacht. Fast alle Namen können Familien und Häusern zugeordnet werden. Herr Pfarrer Gindler brachte im Gebet die Hoffnung zum Ausdruck, dass wir verschont bleiben von Krieg und Vertreibung. Allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass diese Tafel enthüllt werden konnte, sagen wir danke. Ein ganz besonderer Dank gilt den kleinen Spendern und vor allem dem großen Spender eines ansässigen Betriebes. Christa Schlegel
Gedenktafel in der Kirche Unterloquitz





Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei. Als Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, das ist dein Sohn! Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.
1. Mose 2,18 Johannes 19,26-27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen