Witzmann-Orgel Remda

Foto: Orgel Remda c. Ch. Linke

j.sorge | 30.01.2016

Die Witzmann-Orgel in Remda

Erbaut: 1867 August Witzmann, Stadtilm
Restauriert: 2009-2013 Orgelbau Schönefeld
Tonumfang Manual: C - f´´´
Pedal : C - d´
Tonhöhe: 435 Hz

Disposition

Hauptwerk I. Manual Oberwerk II. Manual Pedal
Principal 8´ Geigenprincipal 4´ Claviolinbaß 16´ (jetzt: Cello)
Bordun 16´ Lieblich Gedact 16´ Gedactbaß 8´
Viol di Gamba 8´ Geigenprincipal 8´ Violonbaß 8´
Hohlflöte 8´ Salicional 8´ Octavbaß 8´
Grob Gedact 8´ Lieblich Gedact 8´ Subbaß 16´
Flauto amibile 4´ Flauto travers 8´ Violonbaß 16´
Octave 4´ Flauto dolce 8´
Octave 2´ Octave 2´
Mixtur 5f 2´ Clavioline 8´ (jetzt: labial, schwebend zum Salicional)

 

Manualkoppel, Pedalkoppel


Foto: Orgel Remda c. Ch. Linke

Galerie




Die Gebote des HERRN sind lauter und erleuchten die Augen. Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit.
Psalm 19,9 Kolosser 3,16

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen