Sorgentelefon Corona-Krise Saalfeld-Rudolstadt

Suptur | 22.04.2020

Die Wiederentdeckung des Telefons - seit dem 23. März gibt es das Corona-Sorgentelefon

Auf die Initiative von Landrat Marko Wolfram hin gibt es seit einem Monat das Sorgentelefon Corona-Krise Saalfeld-Rudolstadt, bei dem Mitarbeiterinnen der Diakonie sowie Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenkreises den Anrufern als vertrauensvolle Ansprechpartner zur Verfügung stehen. "Wir haben gemerkt, dass es in dieser Situation ganz viele Menschen gibt, die Ängste und Sorgen haben und einfach jemanden brauchen, der ihnen zuhört", begründet der Landrat seine Idee.

Auch Superintendent Michael Wegner begrüßt die Einrichtung des Sorgentelefons und dankt allen Beteiligten.

Montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr übernehmen Mitarbeiterinnen der Kirchenkreissozialarbeit, der Gemeindepsychiatrischen Kontakt- und Beratungsstelle und ordinierte Seelsorger unseres Kirchenkreises die Bereitschaft am Telefon, wobei die Anrufe über die vom Landratsamt geschalte Rufnummer 03 671 - 823 777 auf die Anschlüsse der Diensthabenden weitergeleitet werden.

An manchen Tagen haben bis zu zwölf Anrufer das Angebot genutzt, meistens waren es weniger - die Beteiligten rechnen jedoch mit einem steigenden Bedarf, wenn die Einschränkungen bei den Kontakten noch weiter andauern

Oft befassen sich die Gespräche mit den Sorgen und Nöten von alleinstehenden Menschen, die sich in der aktuellen Situation isoliert fühlen und das nur schwer bewältigen können.Gefragt wird auch immer wieder nach Hilfsangeboten, und besonders ältere Menschen stellen Sachfragen. Für medizinische und rechtliche Fachfragen hat das Landratsamt eine andere Hot-Line eingerichtet: 03 671 - 823 823.



Ich sprach, da ich weglief vor Angst: Ich bin verstoßen aus deinen Augen. Doch du hast mein lautes Flehen gehört, als ich zu dir schrie. Am Wege saß ein blinder Bettler, Bartimäus, der Sohn des Timäus. Und als er hörte, dass es Jesus von Nazareth war, fing er an zu schreien und zu sagen: Jesus, du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und viele fuhren ihn an, er sollte schweigen. Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her!
Psalm 31,23 Markus 10,46-48.49

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen