Kirchenarbeit in Marktgölitz

Die Dorfmusikanten im Gmeienderaum Marktgoelitz

j.sorge | 11.05.2020

Nachdem im November 2019 die neuen Kirchenältesten, Ines Krotsch, Elke Heunemann, Birgit Arnold und Ilona Paschold, in ihr Ehrenamt eingeführt wurden, sind wir in Marktgölitz wieder vollständig und können unsere Kirchgemeinde eigenständig führen.

Mit dem Beginn des neuen Kirchenjahres am 1.Advent wurde es dann schon ernst. Die Vorbereitungen für den Gottesdienst am Heilig Abend 2019 (ohne Pfarrer) standen an. Ein Krippenspiel musste her, die Kinder und ihre Eltern mussten gefragt werden, einen Baum für die Kirche brauchten wir auch und, und, und.......

Zum Glück hatten sich wieder viele Kinder aus dem Ort bereit erklärt mitzumachen und mit der Hilfe von Frau Ilona Fritzsche und Frau Sandra Schenck, übrigens schon ein eingespieltes Team, konnte das Einüben beginnen. Vier Mal haben wir uns getroffen und dann stand das Krippenspiel. Von den Kirchenältesten wurde die Kirche liebevoll geschmückt und der Gottesdienst vorbereitet.

Am 21.12.2019 wurden wir zu einem Nachmittag mit den Dorfmusikanten in unserem Gemeinderaum wunderbar auf Weihnachten eingestimmt. Viele blieben bei einem Gläschen Sekt oder Wasser noch ein wenig länger um sich zu unterhalten und den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Dorfmusikanten, auch für das Spenden der Kollekte an unsere Gemeinde.

Im Gottesdienst am Heilig Abend, an dem das Krippenspiel aufgeführt wurde, der Männerchor "Frohsinn" Marktgölitz uns mit seinen Liedern erfreute, Herr Dirk de Boer uns an der Orgel begleitete, war es sicher auch für die zahlreichen Gemeindeglieder und Gäste in unserer Kirche eine Freude die Ankunft des Christkindes zu feiern. Vielen Dank an alle die zum Gelingen dieses Gottesdienstes beigetragen haben.

Im März dieses Jahres beteiligten wir uns an der Vorbereitung des Weltgebetstages, zu dem diesmal die Frauen in  Simbabwe eingeladen hatten. Am 7.03.2020 feierten wir einen Gottesdienst im Gemeinderaum Probstzella mit dem Vorstellen des Landes Simbabwe, Lesungen, Liedern, Gebeten und zum Schluss mit einem gemeinsamen Essen, bei dem landestypische Speisen angeboten wurden. Besonders möchten wir uns bei Frau Grohmann bedanken, die mit viel Mühe die Vorbereitung dieses Gottesdienstes übernommen hat.

Eine der wichtigsten Aufgaben in diesem Jahr ist die Reparatur an unserem Geläut. Wie Sie sicher schon bemerkt haben, darf seit längerem die kleine Glocke nicht mehr geläutet werden. Der Glockenwart stellte Mängel an der Aufhängung fest und sperrte die Glocke. Die Kosten für die Reparatur belaufen sich auf ca. 6.500,00 Euro. Spenden dafür sind schon von Einwohnern unseres Ortes und der Partnergemeinde Gächingen/Lonsingen eingegangen. Dafür danken wir sehr und freuen uns über jede weitere Zuwendung.

Auch die Dachsanierung am Pfarrhaus soll in diesem Jahr erfolgen, voriges Jahr war die ausführende Firma zu ausgelastet, dafür sind ca. 16.000,00 Euro veranschlagt.

Gegenwärtig sind wir ja alle in unseren Aktivitäten etwas eingeschränkt, keine Gottesdienste, keine Zusammenkünfte etc. Wenn sich die Lage etwas entspannt hat, werden wir uns den jährlichen Kirchenputz vornehmen und freuen uns über Jeden, der uns dabei hilft.

Mit viel Hoffnung und Zuversicht läuteten wir am Ostersonntag traditionell um 6.00 Uhr die Glocken um das Osterfest zu feiern, an dem Jesus durch seine Auferstehung Leid und Tod besiegt hat. Kommen Sie gut durch diese außergewöhnliche Zeit. Bleiben Sie gesund mit Gottes Hilfe!

Ilona Paschold
Gemeindekirchenrat Märktgölitz

Die Dorfmusikanten im Gmeienderaum Marktgoelitz

Galerie






Der HERR kommt, das Erdreich zu richten. Er wird den Erdkreis richten mit Gerechtigkeit und die Völker, wie es recht ist. Es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.
Psalm 98,9 Matthäus 24,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen